Alltagshelfer: Diese Dinge erleichtern mir meinen Alltag mit chronischen Schmerzen – Leben mit Muräne No.8

Einen Alltag mit chronischen Schmerzen zu durchleben ist oft ganz schön schwer. Schmerzmittel sind eine tolle Erfindung, aber ein MÜK (Medikamenten-Übergebrauchs-Kopfschmerz) ist wirklich ätzend. Denn nach einer ganzen Weile reicht dem Körper die Schmerzmitteldosis nicht mehr aus und man braucht stärkere Medikamente und ist abhängig. Daher hier die Auflistung, welche Dinge mir helfen, damit ich keine Schmerzmittel nehmen muss.

Welche Schmerzen, beziehungsweise welche Erkrankungen ich habe, habe ich schon mal hier berichtet. Nun geht´s aber mal los:

  1. Heizkissen/Heizdecke

Ich bin eine absolute Frostbeule, auch im Sommer. Daher verwende ich das Heizkissen nicht nur bei Schmerzen. Ich habe aber festgestellt, dass sich durch Wärme die blödsten Rücken- und Nackenschmerzen bessern! Ein Glück! Es gibt auch spezielle Heizkissen für den Schulter-Nacken-Bereich, so eins habe ich auch!

2. Glasflaschen

Meine große Glasflasche und meine zwei kleinen für unterwegs. Ich trinke nur Leitungswasser (ohne Kohlensäure) und hin und wieder mal Milch. Daher fülle ich mir regelmäßig meine große Wasserflasche für Zuhause und meine kleinen für unterwegs auf. Ich spare Geld und Müll. Und das find ich ganz gut.

3. Sea-Bands [Unbezahlte Werbung, wegen Markennennug]

Das sind Akupressur-Armbänder die mit Druck auf den Unterarm (Anweisung lesen) die Übelkeit verringern sollen. Das Verfahren kommt aus der traditionellen chinesischen Medizin.

Die MigräneLiga hat dazu eine Studie durchgeführt, die mich überzeugt hat, diese Dinger mal auszuprobieren. Und ja, sie helfen mir total gegen Migräneübelkeit, sodass ich nicht immer eine Tablette gegen Übelkeit nehmen muss. Meine Erfahrungen mit SeaBand könnt ihr hier nachlesen!

4. Meditations-App

Nicht nur durch tägliche Erinnerungen der App versuche ich mindestens 1 mal täglich zu meditieren. Ich stelle auch dadurch immer wieder fest, wie wichtig es ist, im hier und jetzt zu leben und einfach mal durchzuatmen. Große Probleme werden etwas kleiner und leichter, wenn man sich die eigenen Gedanken einfach mal von außen anschaut und sie annimmt und nur beobachtet, statt zu bewerten.

5. Kohlenhydratreiche Snacks

Wie z.B. Dinkel-Brezel habe ich immer dabei! Es ist wichtig, immer etwas kohlenhydrathaltiges dabei zu haben. Am besten immer schauen, was in welchen Produkten vorhanden ist. (Nährwert-Tabellen). Früher hatte ich immer Müsliriegel in der Tasche, weil ich nicht wusste, dass diese fast nur aus Zucker (einfachen Kohlenhydraten) bestehen. Für Migräne sind aber langkettige Kohlenhydrate wichtig. Hier mal ein Artikel der Schmerzklinik Kiel zur Ernährung bei Migräne.

6. Schmerztagebuch, Migräne-App

Ich kann und will mich nicht den ganzen Tag mit Schmerzen beschäftigen, ich muss und will aber meine Schmerzen und vor allem die Schmerzmittel-Tage über einen längeren Zeitraum dokumentieren, für mich, aber auch für meinen Arzt. Deshalb nutze ich zusätzlich zur Migräne-App ein handschriftliches Schmerztagebuch, in dem ich jeden Abend verschiedene Schmerzen tracke. Die Migräne-Apps, die derzeitig (Stand Dez, 20) auf dem Markt sind, habe ich in diesem Beitrag schon mal verglichen. Hier gibt es noch weitere Informationen, wie ich mein Schmerztagebuch führe.

7 Bequeme Alltagskleidung

Ganz ehrlich, am Schreibtisch sitze ich schon mal in Jogginghose. Dennoch ist es mir bei normaler Alltagskleidung sehr wichtig, dass sie bequem (und keine Jogginghose) ist. Daher habe ich im Laufe des Jahres festgestellt, dass ich am liebsten Kleider und Leggings trage. Und flache Schuhe. Alleine dadurch sind meine Gelenk-und Gliederschmerzen besser zu ertragen.

8. Migräne-Notfall-Tasche

Ich habe mir alle meine Notfall-Medikamente, Medikamente gegen Übelkeit und Bauchschmerzen, die Sea-Bands, ein Kohlenhydrate-Snack in eine Tasche gepackt, damit ich mich unterwegs gut versorgt fühle.

Was hilft Dir? Schreib gerne einen Kommentar und helfe dadurch anderen!

Viele Grüße,

Anna

2 Kommentare zu „Alltagshelfer: Diese Dinge erleichtern mir meinen Alltag mit chronischen Schmerzen – Leben mit Muräne No.8

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: