Meine Notfalltasche

In groben Zügen habe ich euch meine Notfalltasche hier schon gezeigt und was mir im Alltag hilft. Kommen wir nun zu den Details und Ergänzungen. Was befindet sich in meiner Notfalltasche? [Werbung, wegen Markennennung].

Notfallmedikamente

Aufgrund der Hirnstamm-Auren darf ich keine Triptane nehmen. Diese habe ich also nicht dabei. Ich habe Schmerzmittel (Diclofenac Kapseln, Naproxen) und Medikamente gegen Übelkeit (Vomex) dabei. Außerdem Medikamente gegen Bauchschmerzen (Buscopan).

Sea-Bands

Mein Favorit bei Übelkeit sind immer noch Akupressur-Armbänder. Diese dürfen also nicht fehlen.

Schlafbrille

Ist immer dabei!

Ein kleines Handtuch oder Waschlappen

Damit ich ihn in kaltem Wasser anfeuchten und mir auf die Stirn legen kann.

Ohrstöpsel

Zur Geräuschabschirmung. Für coole Noise-Canceling-Kopfhörer fehlt mir als Studentin einfach das Geld.

Und was benutzt du für eine Tasche?

Ich benutzte eine „Wickeltasche“, da sie viele Fächer hat und geräumig und groß ist. Ich habe eine Tasche auf Etsy gekauft, da ich damit kleine Unternehmen unterstützen kann. Die Tasche ist selbstgenäht und Made in Germany. Und einfarbig, das war mir auch wichtig.

Nicht in der Notfalltasche, aber auch immer dabei:

  • Kohlenhydrate-Snacks
  • Sonnenbrille
  • Trinkflasche mit Wasser gefüllt
  • Haargummi
  • Binden

Was hast Du immer dabei?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: