Meine Kalender für 2022

Endlich habe ich meine Kalender für 2022 veröffentlicht. Warum habe ich Kalender gestaltet und wie geht es mir, nachdem ich dieses Projekt beendet habe? Alle Hintergrundinfos gibt es hier.

Wie bin ich dazugekommen?

Ich habe schon seit einigen Jahren ein Bullet Journal und wechselte ständig zwischen verschiedenen Büchern, Kalendern und Formaten hin und her. Ich war nie richtig zufrieden. Seit dem letzten Jahr hatte ich dann mal wieder einen Semesterplaner und zusätzlich ein Notizbuch für meine vielen Tracker.

Ich wollte einen Kalender, wo monatlich Schmerztracker und Medikamenten-Tracker drin sind. Ich hatte eine Idee und wollte mal wieder etwas gestalten. Und so bezog ich meine Community auf Instagram mit ein. Gab viele Dinge zur Abstimmung: Hardcover oder Ringbuch, Wochen- oder Tagesübersichten, welche Listen, Monatsübersicht?, welche Einteilung und welches Cover?

Aus diesem kleinen Kalender-Projekt sind letzendlich 12 Kalender entstanden, zwei Bindungsarten: Ringbindung und Hardcover, sowie sechs unterschiedliche Cover. Der Innenteil ist gleich. Mein beliebtes Strichmännchen erlebt in jedem Thema einen anderen Auftritt: z.B. im Sommer beim Paddeln, im Februar liegt es in der Badewanne mit einem kleinen Entchen und im Dezember steht es mit Geschenken am Tannenbaum. Der Kalender ist liebevoll gestaltet und hat mich viele Anpassungen, Probedrucke, sowie Zeit gekostet.

Wie fühle ich mich nach Abschluss des Projektes?

Ich konnte meine Kenntnisse im Grafikdesign vertiefen. ich kann viel mehr als vorher. Ich habe mich ausprobiert. Freunde sagen, man sieht meine „Handschrift“ an dem Kalender. Das bin ich. Und das ist für euch. Für alle, die ihre Schmerzen, Medikamente und Routinen tracken wollen. Für alle die einen Kalender mit Persönlichkeit möchten. Alle Details zum Inhalt könnt ihr hier nachlesen.

Ich bin unfassbar stolz und so ein wenig habe ich Hoffnung, dass ich im nächsten Jahr vielleicht doch noch einen Ausbildungsplatz oder zu mindest einen Nebenjob in der Design-Branche erhalten könnte. Ich weiß, leider erst jetzt, wo ich beruflich hingehöre und was mir liegt und Spaß macht. Sollte ich erst mal in einem anderen Feld arbeiten müssen, möchte ich später im Fernstudium Grafikdesign studieren und dann doch noch als Mediengestalterin arbeiten können.

Und sonst noch?

Für die Kalender habe ich bisher 18 verschiedene Vorlagen gestaltet. Es sind EInkaufsliste und weitere Listen darunter. Wenn euch eine Liste fehlt, schreibt mir gerne eine Nachricht. Zu den Listen kommt ihr hier.

Wie findet ihr meine Kalender-Reihe? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar. Falls ihr einen Kalender kauft, würde ich mich über eine Rezension (bei Amazon) freuen.

Viele liebe Grüße,

Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: