„Heute bin ich beschwerdefrei.“ – Interview mit Anke – Muräne-Stories No.65

Wer bist Du und was machst Du?

Ich bin Anke, geboren in Potsdam, wohnhaft in Berlin. Beruflich bin ich seit 27 Jahren im Travelteam einer Unternehmsberatung tätig und bringe allerhand Erfahrungen zum Thema Stess 😉 mit. Da ich mich für psychologische und spirituelle Themen gleichermaßen interessierte, machte ich 2010 eine berufsbegleitende Yogalehrerausbildung BDY EYU und im Anschluss daran, weil mich das Thema Autonimie nicht los ließ, eine Yogatherapeutische Weiterbildung. [ankeschneidercoaching]

Seit wann hast Du Migräne (und welche Form)? Wie äußert sich deine Migräne?

Ich habe die Diagnose chronische Migräne mit Aura im Alter von 11 Jahren bekommen. Bis zu meinem 38. Lebensjahr litt ich mehrmals die Woche bis 2x im Monat unter Migräne.

Wie geht es Dir heute und wie hat sich dein Umgang mit der Migräne verändert?

Heute bin ich beschwerdefrei. Ich habe meine Erkrankung zum Beruf werden lassen und es geschafft (wie es bsp. Dr. Malessa, Neurologische Klinik in Weimar es nennt) „unter Wasser gedrückt“ so, dass sie nur noch mit leichtem Kopfschmerz 1x im Monat oder alle 2 Monate auftritt. Selten mit Aura.

Wie hat dein Umfeld darauf reagiert und wie reagieren heute noch Menschen, denen Du davon erzählst?

Früher haben sie mit Verständnis darauf reagiert und mich quasi in Ruhe gelassen. Enge Freunde haben mich aber auch ehrlich darauf angesprochen, wenn etwas in meinem Leben nicht so gut, ihrer Meinung nach, lief. Beispielsweise meine erste gewaltvolle Ehe.

Was machst Du freizeitlich und wie beeinflusst dich da deine Erkrankung (oder beeinflusst die dich da überhaupt?)?

Ich war und bin immer sehr sportlich. Bin 3 Marathons gelaufen und übe seit 1999 Yoga. Beides hat mir enorm geholfen, meinen Körper besser kennenzulernen und meinen mentalen Zustand sage ich mal, wahrzunehmen. Das war sicher ein Einstieg in die ersten Präventionsmaßnahmen. Heute engagiere ich mich ehrenamtlich in der Migräne Liga e.V. und bin Leiterin einer Selbsthilfegruppe. Desweiteren leite ich in Berlin diverse Yoga Kurse mit dem Ziel der Stressreduktion und Migräne Prävention. Ich habe einen Onlinekurs entwickelt, für mehr Wohlbefinden und Entspannung zur Migräne Linderung in der beschwerdefreien Zeit.

Was hilft dir im Umgang damit? Was hilft dir bei akuten Anfällen? Was hast du ausprobiert?

Ich habe fast alles ausprobiert, was es seit 30 Jahren auf dem Markt der Migräne Behandlung gibt. Von Akupunktur bis Zahnpropylaxe war alles dabei. Medikamentäse Behandlungen, wie auch nichtmedikamentöse und letztere haben mich nachhaltig geholfen, beschwerdefreier mit der Zeit zu werden. Deshalb bin ich dabei geblieben und habe weiter in mir und mit mir geforscht.

Etwas, das Du anderen Betroffenen sagen möchtest?

Hör nicht auf ganzheitliche Entspannungsverfahren für Körper, Geist und Seele auszuprobieren. Täglich, stündlich, jederzeit. Es braucht Zeit. Es wird. Entspannung muss tiefgreifend vom Körper verstanden werden und das braucht Zeit, bis es ankommt. Man hat ja auch nicht immer im Alltag jeden Tag gleich Zeit und Lust bzw. die Umstände ändern sich permanent und einmal klappt es, ein anderes mal nicht. Weiter dranbleiben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: