Die Reaktionen von anderen auf meine Migräne – Leben mit Muräne No. 22

Um selbst besser mit der Erkrankung umzugehen, habe ich versucht diese anschaulich und einfach meinem Umfeld zu erklären und im privaten sowie im beruflichen (Uni) Aspekt. Hier die Personengruppen in meinem Umfeld und ihre Reaktionen: Mein Freund: Der wusste natürlich auch seit einer ganzen Weile davon. Aber die Details habe ich ihm mit Hilfe von„Die Reaktionen von anderen auf meine Migräne – Leben mit Muräne No. 22“ weiterlesen

Wie ich lernte, die Muräne zu akzeptieren – Leben mit Muräne No.21

Ein wesentlicher Schritt um mit der Migräne Erkrankung umgehen zu können ist Akzeptanz. Akzeptanz von sich selbst und der Erkrankung. Du hast eine Krankheit, Du bist nicht Deine Krankheit. Trotzdem hat mir persönlich geholfen, die Migräne als Teil von mir zu sehen. Tatsächlich kann ich sie mittlerweile sehr gut annehmen. Das bedeutet nicht, dass ich„Wie ich lernte, die Muräne zu akzeptieren – Leben mit Muräne No.21“ weiterlesen

Ableismus und das Problem unserer Gesellschaft – Leben mit Muräne No.20

Was ist Ableismus? Ableismus bedeutet die Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen. Ableismus bedeutet die Beurteilung oder Abwertung von Menschen nach ihren Fähigkeiten und wird als behindertenfeindlich angesehen, da Menschen mit Behinderungen Fähigkeiten fehlen würden. Ich finde persönlich, dass alleine Diskriminierung irgendeinem Menschen gegenüber schon ein Schritt zu weit ist. Genauso schlimm finde ich es, wenn„Ableismus und das Problem unserer Gesellschaft – Leben mit Muräne No.20“ weiterlesen

Grenzen setzen – Leben mit Muräne No.19

Mir ist in letzter Zeit wieder oft bewusst geworden, dass ich an einer Sache mehr arbeiten muss: Grenzen setzen. In verschiedenen Lebensbereichen ertappe ich mich oft, dass ich andere Menschen über meine Zäune spazieren lasse, obwohl es eigentlich gereicht hat. Nur dann ist es oft für ein „Stopp“-Schild zu spät. Nein ist eben ein Nein.„Grenzen setzen – Leben mit Muräne No.19“ weiterlesen

Meine Erfahrungen mit Nahrungsergänzungsmitteln – Leben mit Muräne No. 18

Bevor ihr diesen Beitrag lest, möchte ich noch gerne darauf hinweisen, dass ich keine medizinische oder ernährungswissenschaftliche Ausbildung besitze. Das hier sind ausschließlich Erfahrungen. Wenn ihr Fragen zu dem Thema habt, wendet euch am besten an euren Arzt. Danke! Nun zum Beitrag. Eine liebe Bekannte hat mich vor ein paar Monaten auf „Migravent“ (Werbung ohne„Meine Erfahrungen mit Nahrungsergänzungsmitteln – Leben mit Muräne No. 18“ weiterlesen

Meine Routinen – zwischen Perfektionismus und Realität – Leben mit Muräne No. 17

[Werbung wegen Markennennung] Meine Reise der Routinen begann mit dem Buch „Miracle Morning“ von Hal Elrod. In diesem Buch wird eine sechsschrittige Morgenroutine beschrieben die erfolgreiche Menschen durchführen und deshalb so erfolgreich sind. Diese Schritte umfassen (in unterschiedlicher Reihenfolge): Stille, Lesen, Affirmation (Glaubenssätze), Visualisierung, Tagebuch und Bewegung. Eine beispielhafte Routine könnte so aussehen: Aufstehen, Zähne„Meine Routinen – zwischen Perfektionismus und Realität – Leben mit Muräne No. 17“ weiterlesen

Mit Muräne umziehen – Erfahrungsbericht und Tipps – Leben mit Muräne No. 16

Im Wesentlichen ist ein Umzug einfach nur anstrengend, auch wenn alles Mögliche im Vorfeld geplant wurde, eine Sorge bleibt immer: Bricht meine Muräne während des Umzugs aus? Da meine Muräne ja bei mir schon wohnt, war es anzunehmen, dass sie auch wieder miteinzieht. Besonders, da ich oft abends total erschöpft war, hat sie sich raus„Mit Muräne umziehen – Erfahrungsbericht und Tipps – Leben mit Muräne No. 16“ weiterlesen

Eine Packliste für die Reha oder Schmerzklinik – Leben mit Muräne Nr.15

Wer in einen mehrwöchigen Reha-Aufenthalt startet sollte neben Schmerztagebuch, Einweisung vom Arzt, sein Gepäck nicht vergessen. Für mich gehören eine Reihe wichtiger Dinge in den Koffer. Was genau liste ich euch hier auf. Wichtiges Einweisung und Unterlagen vom Arzt Schmerztagebuch Personalausweis, Krankenkassenkarte Geldbeutel Kleidung Sportkleidung, Sportschuhe für drinnen und draußen Badebekleidung (falls die Reha ein„Eine Packliste für die Reha oder Schmerzklinik – Leben mit Muräne Nr.15“ weiterlesen

Manchmal ist eine Entscheidung schwierig: Kommt der Schmerz von der Migräne oder nicht? – Leben mit Muräne No.14

Jede/r der/die chronische Schmerzen hat, fragt sich wahrscheinlich auch manchmal, ob die aktuellen Schmerzen von der Erkrankung z.B. der Migräne kommen oder nicht. Vor einigen Wochen stand ich mal wieder genau vor dieser Frage. Ich nehme euch mit an einen Samstagabend im Januar. Schon die letzten Tage hatte ich unglaubliche Zahn- und Kieferschmerzen. Bei meiner„Manchmal ist eine Entscheidung schwierig: Kommt der Schmerz von der Migräne oder nicht? – Leben mit Muräne No.14“ weiterlesen

1 Woche Vegan ernähren – so war es – Reflexion, Tipps und Fazit – Leben mit Muräne No. 13

Schon als mein neuer Arzt es ausgesprochen hatte, fühlte ich mich verarscht. Ich und vegan?? Das Wort „vegan“ ist meiner Meinung nach auch negativ belegt, es klingt nach Hipster-Öko-Tante-mit-grünen-Spinat-Smoothies-für-jeden-Tag. Ich habe von Anfang an nicht geglaubt, dass es dadurch meine Migräne „wegzaubern“ würde. Die allgemeinen Ernährungstipps für Migräniker:innen sind mir durchaus bekannt. Und wenn der„1 Woche Vegan ernähren – so war es – Reflexion, Tipps und Fazit – Leben mit Muräne No. 13“ weiterlesen