Migräne ist…

Migräne in Bildern…

Migräne in Worten…

Migräne ist… (Antworten aus der Instagram-Community)

  • der Grund, warum ich zu einer Kämpferin geworden bin.
  • trotzallem ein Teil von mir.
  • ein Teufel.
  • mein ständiger Begleiter, der mich zwar nicht täglich besucht, aber ständig im Hinterstübchen auf mich wartet.
  • eine Superpower.
  • lebensqualitäteinschränkend und anstrengend.
  • wenn dein Gehirn dich zum völligen Notaus/Shutdown zwingt.
  • hochintelligent (findet immer die kleinste Lücke/Abweichung in meiner Routine, um zuzuschlagen).
  • wenn dein Körper dir mal wieder deine Grenzen aufzeigt und dir deutlich macht: „Achte besser auf dich“.
  • immerhin dafür da, dass ich Tage, wo ich ohne Kopfschmerzen aufwache, geiler feiere und genieße.
  • die, die mich zum Überlebenskünstler gemacht hat.
  • ein unfreiwilliger, nerviger Wegbegleiter, mit dem man aber lernen muss zu leben.
  • ein Ventil des Körpers mal einen Gang runterzuschalten.
  • ein Frühwarnsystem meines Körpers, bevor er komplett in den Sparmodus fährt.
  • unberechenbar.
  • Fluch und Segen zugleich. Erst nimmt sie dir Leistung und wenn sie weg ist, gibt sie sie zurück.
  • ein anstrengender Dauerlauf.
  • eine Bremse.
  • ein Hirn, das allen anderen Hirnen zehn Schritte voraus ist.
  • eine Lebensaufgabe.
  • etwas, das mich zu Auszeiten zwingt.
  • der Ruf des Körpers nach Pause/Ruhe.
  • eine große Herausforderung das Leben/den Alltag zu organisieren.
  • wie Stau im Kopf.
  • Strafe ohne Missetaten.
  • das „Halt Stopp“ deines Körpers.
  • der Turbo Jet im Hirn.
  • ein Arsch, aber auch eine Chance.
  • ein guter Wetterfrosch.
  • oft gnadenlos.
  • meine ungewollte Pause, immer wieder.
  • meistens gut behandelbar.
  • ein Thema, über das Hausärzte sich weiterbilden sollten, da die Erkrankungen wirklich nicht selten ist.
  • mein ständiger Begleiter.
  • NICHT heilbar!!!
  • ein Teil von mir mit vielen Facetten.
  • ein Signal meines Körpers.
  • der Grund, warum Triptane (zum Glück!) erfunden wurden.
  • ein Zeitdieb.
  • unsichtbar, aber wir geben Migräne ein Gesicht.
  • eine große Last in meinem Leben.
  • ein Teil von mir.
  • eine harte Prüfung, durch die ich gerade durchgehe (bezogen auf die chronische Form).
  • überlebbar.
  • wie ein Chamäleon – immer im Wandel.
  • seinen inneren Vampir nicht mehr unterdrücken zu können.
  • gratis Achterbahnfahren.
  • scheiße.
  • keine Erkrankung, die nicht nur Frauen betrifft, sondern alle!
  • der Kater ohne Party.
  • genetisch veranlagt.
  • nicht zu unterschätzen.
  • unter den Top 10 der behindernsten Erkrankungen laut WHO.
  • KEINE Ausrede!
  • Freiheitsentzug ohne Verbrechen.
  • näher zusammenrücken.
  • Auszeit für den Körper.
  • meine persönliche Notbremse, wenn ich wieder zu viel Vollgas gebe.
  • Migräne kann helfen Menschen und Dinge, mit denen ich mich nicht umgeben möchte, schneller zu erkennen.
  • die größte Herausforderung meines Lebens.
  • ein ungebetener Gast: meist nervig und anstrengend, hat manchmal aber auch witzige Überraschungen.
  • zuverlässig in den unbrauchbarsten Momenten zur Stelle. Darauf ist Verlass.
  • der Grund, warum ich Termine verschieben und auch auf meine Freizeit mit Freunden oft verzichten muss.
  • eine echte Erkrankung, die andere endlich ernstnehmen sollten!
  • eine Chance, den Reset-Knopf zu drücken und neu durchzustarten.
  • ein deutliches Zeichen des Körpers, dass Du dir zu viel zumutest.
  • ein Arschloch.
  • eine Behinderung.
  • mehr als Kopfschmerzen.
  • unsichtbar, aber wir können sie sichtbar machen, in dem wir Migräne eine Stimme geben!
  • NICHT psychosomatisch.
  • ich sehe was, was Du nicht siehst, mit sich selbst zu spielen.
  • mein Feind, der es eigentlich nur gut mit mir meint und mich stoppt, damit ich mehr Pausen einlege.
  • sich selber besser kennenzulernen.
  • eine Lehrperson, die nur das Beste für dich will.
  • manchmal ein Kampf, den der Körper, der Kopf mit sich und der Seele führt.
  • eine schwere Last, die ich jeden Tag mit mir trage.
  • zwar eine unheilbare Krankheit, aber wir lassen uns trotzdem nicht unterkriegen!
  • veränderlich.
  • individuell.
  • ein Spiegel: Bei Überlastung direkt die Quittung.
  • ein Lernprozess.
  • von vielen missverstanden: Reizüberflutungsstörung und dann klappts auch mit Dummies.
  • eine Art Stresswarner.
  • ein fast täglicher Begleiter, der mir immer zeigt, wie stark ich trotzdem bin.
  • ein Zeichen für mich, dass ich eine Pause einlegen sollte.
  • der Fluch meines Lebens.
  • schlimmer als die Mietnomande und der Nervigste unter den Besuchern.
  • manchmal wie bunte Knete im Kopf.. teilweise mit Glitzer… teilweise die grau-braune Masse.
  • eine Herausforderung, an der wir auch wachsen können.
  • was für Kämpfer:innen.
  • geraubte Lebenszeit.
%d Bloggern gefällt das: