Migräne ist…

Hallo ihr lieben! Eine neue Blogseite ist online! Die Community hat wieder gut mitgemacht und hier viele Antworten abgegeben. Auf dieser Seite findet ihr Migräne in Bildern und Worten zusammengestellt! Gibt es jemanden, der sich gar nicht vorstellen kann, was Migräne ist? Wie Betroffene es wahrnehmen? Wie wir darüber denken? Dann schickt ihm:ihr den Link„Migräne ist…“ weiterlesen

„Die Migräne ist vielseitig, ich glaube man wird sich nie richtig an sie gewöhnen.“ Interview mit Nina – Muräne-Stories No.64

Wer bist Du und was machst Du? Hey, ich bin Nina und noch in paar Wochen 29 Jahre alt. Seit 05.2019 beziehe ich die volle Erwerbsminderungsrente, welche Ende diesen Jahres ausläuft und ich somit erneut eine beantragen werde. Mein Ziel ist es nach und nach auf eine Teilerwerbsminderungsrente umzusteigen und dann auch hoffentlich bald wieder„„Die Migräne ist vielseitig, ich glaube man wird sich nie richtig an sie gewöhnen.“ Interview mit Nina – Muräne-Stories No.64″ weiterlesen

„Wertschätze jeden Moment mit erträglicher Migräne.“ – Dawina – Muräne-Stories No.59

Wer bist Du und was machst Du? Ich bin Dawina, 22 Jahre und komme aus der Nähe von Hamburg. Meine erste Ausbildung habe/musste ich abbrechen, weil ich zu oft krank war. Nach einem Jahr in der zweiten Ausbildung mache ich jetzt Fernabi, um dann (Meeres-)biologie zu studieren. Meine Migräne hat keinen richtigen Namen. Aber ich„„Wertschätze jeden Moment mit erträglicher Migräne.“ – Dawina – Muräne-Stories No.59″ weiterlesen

Migräne Bloggerin – zwischen Aufklärung und Krankheit – Leben mit Muräne No. 23

Mein eigenes Leben wird durch meine Migräne belastet. Ich lebe neben der Krankheit noch ein eigenes Leben, habe einen Freund, habe meine Freunde. Im Jahr 2020 bestimmte die Migräne mein Leben. Schränkte es ein. Sperrte mich ein. Bis ich einen Weg fand, aus meinem Gefängnis auszubrechen: Ich gründete im Oktober 2020 meinen Blog „Migraene Muraene“.„Migräne Bloggerin – zwischen Aufklärung und Krankheit – Leben mit Muräne No. 23“ weiterlesen

Wie ich lernte, die Muräne zu akzeptieren – Leben mit Muräne No.21

Ein wesentlicher Schritt um mit der Migräne Erkrankung umgehen zu können ist Akzeptanz. Akzeptanz von sich selbst und der Erkrankung. Du hast eine Krankheit, Du bist nicht Deine Krankheit. Trotzdem hat mir persönlich geholfen, die Migräne als Teil von mir zu sehen. Tatsächlich kann ich sie mittlerweile sehr gut annehmen. Das bedeutet nicht, dass ich„Wie ich lernte, die Muräne zu akzeptieren – Leben mit Muräne No.21“ weiterlesen

Ableismus und das Problem unserer Gesellschaft – Leben mit Muräne No.20

Was ist Ableismus? Ableismus bedeutet die Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen. Ableismus bedeutet die Beurteilung oder Abwertung von Menschen nach ihren Fähigkeiten und wird als behindertenfeindlich angesehen, da Menschen mit Behinderungen Fähigkeiten fehlen würden. Ich finde persönlich, dass alleine Diskriminierung irgendeinem Menschen gegenüber schon ein Schritt zu weit ist. Genauso schlimm finde ich es, wenn„Ableismus und das Problem unserer Gesellschaft – Leben mit Muräne No.20“ weiterlesen

Grenzen setzen – Leben mit Muräne No.19

Mir ist in letzter Zeit wieder oft bewusst geworden, dass ich an einer Sache mehr arbeiten muss: Grenzen setzen. In verschiedenen Lebensbereichen ertappe ich mich oft, dass ich andere Menschen über meine Zäune spazieren lasse, obwohl es eigentlich gereicht hat. Nur dann ist es oft für ein „Stopp“-Schild zu spät. Nein ist eben ein Nein.„Grenzen setzen – Leben mit Muräne No.19“ weiterlesen

„Ich weiß, dass ich für den Rest meines Lebens ein migränefähiges Gehirn haben werde und das muss ich irgendwie annehmen.“ – Interview mit Lena – Muräne Stories No. 30

Hallo! Wer bist Du und was machst Du (beruflich)? Ich bin Lena und habe gerade mein zweites Studium begonnen. [Instagram: @dasblondechaos] Seit wann hast Du Migräne (und welche Form)? Wie äußert sich deine Migräne? Meinen ersten Migräneanfall hatte ich mit 16. Es war einen Tag vor der anstehendenKlassenfahrt und ich wusste zu dem Zeitpunkt gar„„Ich weiß, dass ich für den Rest meines Lebens ein migränefähiges Gehirn haben werde und das muss ich irgendwie annehmen.“ – Interview mit Lena – Muräne Stories No. 30″ weiterlesen

„Ehrlich gesagt habe ich fast keine Freizeit, da ich meine Zeit mit Migräne oder dem Lernen für die Uni verbringe.“ – Interview mit @studymedinfo – Muräne-Stories No. 19

Heute mal eine Studentin, die sich meinen Fragen stellt. @studymedinfo ist auf Instagram aktiv und teilt ihr Leben, Studium, Alltag mit chronischer Migräne und veröffentlicht Bilder rund ums Thema Bullet Journaling. Wer bist Du und was machst Du (beruflich)? Ich studiere medizinische Informatik im 5. Semester. Davor habe ich bereits Psychologie studiert und danach auch„„Ehrlich gesagt habe ich fast keine Freizeit, da ich meine Zeit mit Migräne oder dem Lernen für die Uni verbringe.“ – Interview mit @studymedinfo – Muräne-Stories No. 19″ weiterlesen

„Die meisten Menschen können überhaupt nicht verstehen, dass ich krank bin. Man sieht ja nichts…“ – Interview mit Melanie – Muräne Stories No. 18

Melanie leidet unter zwei unsichtbaren Erkankungen: chronische Migräne und Fibromyalgie. Hier berichtet sie über ihren Alltag, Erfahrungen und dem Leben mit diesen Erkrankungen! Wer bist Du und was machst Du (beruflich)? Ich bin Melanie, 46 Jahre alt und von Beruf seit 2016 selbstständig als Kosmetikerin. Es ist meine wirkliche Berufung, ich liebe meine Arbeit und„„Die meisten Menschen können überhaupt nicht verstehen, dass ich krank bin. Man sieht ja nichts…“ – Interview mit Melanie – Muräne Stories No. 18″ weiterlesen